Nanushka

Bei diesem Projekt ging es um die Renovierung eines denkmalgeschützten Gebäudes der Kategorie II in Mayfair, London.

Dieses 1770 erbaute Stadthaus, das unter Denkmalschutz steht, beherbergte einst die berühmte Lefevre Art Gallery. Es befindet sich im Herzen der Mayfair Conservation Area und beherbergt eine Fülle von Originalmerkmalen, darunter Modillion-Gesimse und verzierte Rokoko-Architrave-Kamine.

Ein wesentlicher Teil des Auftrags für dieses Projekt bestand darin, den Charakter des Gebäudes so weit wie möglich zu erhalten und zu restaurieren und gleichzeitig eine Reihe von funktionalen Einzelhandelsflächen zu schaffen. Von den Marmorkaminen bis hin zu den neoklassizistischen Säulen wurden alle Elemente während der Arbeiten sorgfältig geschützt und der Schwerpunkt lag darauf, die Bausubstanz aufzuwerten, anstatt sie zu verdecken.

Das Design des Ladens bleibt dem Kontext, der Lage und der Geschichte des Gebäudes treu und folgt der Ästhetik des Nanushka-Flagship-Stores in Budapest. Das Eichenparkett wurde vor Ort von Hand zugeschnitten und alle Holzdetails sind entweder wiederverwertet oder stammen aus nachhaltigem Anbau.

Der sensible Einsatz von Beleuchtung, Möbeln und luxuriösen Materialien verleiht den öffentlichen Räumen eine warme und einladende Atmosphäre, die sich im gesamten Gebäude widerspiegelt.

Im Erdgeschoss befinden sich ein Terrassengarten und ein Wintergarten, der von natürlichem Licht durchflutet ist und ein modernes Café beherbergt, dessen Tresen von einem der ursprünglichen Kamine inspiriert wurde.

Die Myrtenauslagen und Spiegel im Erdgeschoss erwecken den Eindruck, als würden Sie ein Ankleidezimmer in einer Luxusresidenz betreten. Die erste Etage ist als eine Abfolge von loungeähnlichen Räumen mit maßgefertigten Tischen, Sofas, Triptychon-Spiegeln und ungarischen Holztotems konzipiert.

Dieses Geschäft fördert das Gemeinschaftsgefühl und ist ein wichtiger Schritt für das Wachstum der Marke – es ist das dritte Nanushka-Flaggschiff weltweit.